21.10.2013 / Allgemein / /

Junge CVP Kanton Solothurn sagt Ja zur SVP-Familieninitiative

Mit einer knappen Mehrheit spricht sich der Vorstand der Jungen CVP Kanton Solothurn für die Annahme der Familieninitiative der SVP aus und fordert damit Steuerabzüge auch für Eltern, die ihre Kinder selber betreuen. „Familien, die ihre Kinder selber betreuen, sollen steuerlich nicht benachteiligt werden. Mit der Familieninitiative erreichen wir grössere Wahlfreiheit und Eigenbestimmung bei der Wahl des Familienmodells“, stellt Co-Präsident Luca Strebel fest. Das Argument der Gegner, der Steuerabzug sei nicht mehr als eine „Herdprämie“ erachtet die Junge CVP als Affront gegenüber jenen Vätern oder Müttern, die ihre Kinder zu Hause betreuen, den Haushalt managen und dafür ihren Arbeitsplatz aufgegeben haben.

Des Weiteren sagt der Vorstand einstimmig Nein zur schädlichen 1:12-Initative der Jungsozialisten. Auch wenn die Junge CVP den Ärger und die Wut in der Bevölkerung gegen hohe Abzockerlöhne versteht, stellt sie sich mit Überzeugung gegen diese Initiative. Der wirtschaftliche und gesellschaftliche Erfolg des Modelles Schweiz basiert auf einer massvollen und eigenverantwortlichen Gesetzgebung. Dazu gehört auch die Freiheit eines privaten Unternehmens die Löhne ihrer Angestellten frei bestimmen zu können. Die 1:12-Initiative greift zu tief in die Belange privater Unternehmungen ein und ist deshalb abzulehnen. Weiter sind die wirtschaftlichen Folgen einer Annahme der Initiative unklar und deshalb äusserst riskant. Es ist unangebracht wegen einigen wenigen Abzockern das Erfolgsmodell Schweiz aufs Spiel zu setzen.

Zum Schluss spricht sich die Junge CVP Kanton Solothurn einstimmig für die Preiserhöhung der Autobahnvignette auf 100 Franken aus. Sie erachtet die erstmalige Erhöhung des Preises seit beinahe 20 Jahren als notwendig zur weiteren Gewährleistung unseres guten Strassenverkehrsnetzes.

Für weitere Auskünfte:

Co-Präsidium Junge CVP Kanton Solothurn

Luca Strebel
strebel.luca@hotmail.com / 079 244 04 68

Jonas Hufschmid
jonashufschmid@hotmail.com / 079 215 62 11